+

Für weniger Abfall

Schmidt fordert kleinere Verpackungsgrößen

Regensburg - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat kleinere Verpackungsgrößen von Lebensmitteln verlangt, damit weniger weggeworfen wird.

Beim Katholikentag in Regenburg sagte er am Freitag: "Lebensmittelhersteller, Handel und Großverbraucher sind gefordert, verstärkt kleinere Verpackungen ins Sortiment aufzunehmen, um so auf die veränderten Lebens- und Konsumgewohnheiten der Verbraucher zu reagieren." Denn es gebe immer mehr Single-Haushalte. "Sonst kommt es zwangsläufig zu Situationen, dass etwas weggeworfen wird."

Allein in Deutschland landen nach Angaben des Ministers jedes Jahr rund elf Millionen Tonnen Nahrungsmittel im Müll. Das Vermeiden von Lebensmittelabfällen beginne im Haushalt der Verbraucher. Noch immer verstünden viele das Mindesthaltbarkeitsdatum fälschlich als Wegwerfdatum. Diese Kennzeichnung sei zwar in vielen Fällen auch wichtig. "Aber auch ich greife manchmal zur eigensensorischen Prüfungsmöglichkeit", sagte Schmidt - und löste damit Heiterkeit bei den Zuhörern aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare