+
Bei einem schweren Unfall bei Aichach ist ein Mann ums Leben gekommen, ein Kleinkind schwebt noch in Lebensgefahr. (Symbolbild)

68-Jähriger kommt ums Leben

Tödlicher Unfall: 18-Jährige gerät in Gegenverkehr - ihr Neffe schwebt in Lebensgefahr

Bei Aichach geriet eine Autofahrerin an Heiligabend in den Gegenverkehr. Ein entgegen kommender Autofahrer starb noch an der Unfallstelle. Der einjährige Neffe der 18-Jährigen schwebt in Lebensgefahr.

Aichach - Eine Fahranfängerin ist im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg in den Gegenverkehr geraten und hat einen tödlichen Unfall verursacht. Der 68 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Wagens kam dabei an Heiligabend ums Leben. Der ein Jahr alte Neffe der Fahranfängerin schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

18-Jährige gerät bei Aichach in Gegenverkehr: 68-Jähriger kommt ums Leben

Die 18-Jährige sei aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen auf der Landstraße bei Aichach ins Schleudern geraten. Ihr Auto geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Wagen des 68-Jährigen zusammen. Der Mann aus dem Landkreis Leipzig starb noch an der Unfallstelle.

Die junge Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Bei der 18-Jährigen bestehe mittlerweile keine Lebensgefahr mehr, teilte eine Polizeisprecherin am Dienstag mit. Ihr kleiner Neffe, der mit im Auto saß, wurde nach erfolgreicher Reanimation mit einem zweiten Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht - kämpfte aber noch um sein Leben.

Die 18-Jährige soll aus der Gemeinde Altomünster (Kreis Dachau) stammen, berichtet Merkur.de.

Bayern: Mehrere schwere Unfälle an Heiligabend

An Heiligabend haben sich weitere, teils schwere Unfälle in Bayern ereignet. So geriet eine Frau in Schwaben mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr. In Donauwörth krachte ein Mann mit seinem Auto in eine Bäckerei, eine Frau und ein Hund wurden dabei verletzt. Im Landkreis Aschaffenburg überschlug sich ein Wagen und landete auf dem Dach - doch eine Familie hatte Glück. Im Landkreis Erding erfasste ein Auto nach der Kinderchristmette eine Oma mit ihrer Tochter und ihren Enkeln, wie Merkur.de* berichtet.

dpa

Kerze vergessen - Großeinsatz der Feuerwehr an Heiligabend 

Eine vergessene Kerze löste an Heiligabend einen Großeinsatz der Feuerwehr in Küps im Landkreis Kronach aus. Der Schaden ist hoch.

Nach über sieben Monaten: Plötzlich taucht Rocky wieder auf - an der Autobahn

Über sieben Monate war Rocky verschollen, nachdem er bei einem Unfall auf der A9 ausgebüxt war. Jetzt tauchte der Kater an einer Raststätte wieder auf.

*Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Güterzug entgleist: Reparaturarbeiten bis nächste Woche - diese Strecken bleiben gesperrt
Aufgrund einer Zugentgleisung ist die Bahnstrecke zwischen Augsburg und Nürnberg seit Freitagmorgen gesperrt. Es kommt zu einigen Fahrplanänderungen.
Güterzug entgleist: Reparaturarbeiten bis nächste Woche - diese Strecken bleiben gesperrt
Vermieter lässt Schäferhunde im Garten frei: Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Drei Schäferhunde haben in einem Garten Kleinkinder attackiert und schwer verletzt. Der Vater ist sofort dazwischen gegangen - und wurde selbst angegriffen. Ein …
Vermieter lässt Schäferhunde im Garten frei: Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Schmuggler verstecken mehr als 100.000 Zigaretten im Auto - doch Zoll ist wachsam
Versteckt zwischen Sitzbänken und Armaturenbrett versuchten Schmuggler ihr Glück. Doch der Zoll funkte den Männern dazwischen und sicherte damit auch einen Batzen …
Schmuggler verstecken mehr als 100.000 Zigaretten im Auto - doch Zoll ist wachsam
Senior verloren im Wald - Suchaktion mit 50 Rettungskräften eingeleitet
Bei einer Schneeschuhwanderung ging ein Senior verloren. Fast drei Stunden fehlte von dem Mann jede Spur. Eine Suchaktion wurde eingeleitet.
Senior verloren im Wald - Suchaktion mit 50 Rettungskräften eingeleitet

Kommentare