Aichacher Räuber in Dominikanischer Republik gestellt

Augsburg/Derching - Ein wegen versuchten Mordes gesuchter Mann aus Aichach ist in der Dominikanischen Republik festgenommen worden. Der 21-Jährige ist bereits in Deutschland.

Wie die Augsburger Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, wurde er bereits ausgeliefert. Der 21-Jährige hatte gemeinsam mit einem Komplizen Anfang Juni in Derching (Landkreis Aichach-Friedberg) einen 27 Jahre alten Mann in dessen Wohnung überfallen, brutal zusammengeschlagen und gefesselt und geknebelt in einen Kellerraum gesperrt. Dann waren beide mit einer geringen Beute geflüchtet.

Der Schwerverletzte konnte sich damals selbst befreien und die Polizei alarmieren. Er war ins Krankenhaus gekommen. Die Ermittlungen führten die Polizei zu zwei Tatverdächtigen, von denen sich ein 20-Jähriger schließlich stellte.

Der 21-jährige Haupttäter setzte sich in die Dominikanische Republik ab. Gegen ihn erging ein internationaler Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Interpol ermittelte daraufhin seinen Aufenthaltsort. Bei einer Polizeiaktion wurde der Verdächtige Ende August mit Unterstützung deutscher Beamter festgenommen und nach Deutschland zurück gebracht. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare