5,2 Promille nach dem Frühstück

Ladendieb säuft 17 Halbe Bier in zwei Stunden

Ainring - Beweismittelvernichtung? Ein Ladendieb (27) brach in einen Getränkemarkt ein, klaute einen Kasten Bier und machte sich anschließend über die Beute her.

Eins vorweg – es geht hier um massiven Alkoholmissbrauch mit all seinen Gefahren und negativen Folgen. Lustig ist das nicht, auch wenn sich diese Trinkgeschichte so anhört … In Ainring (Kreis Berchtesgadener Land) stellten Polizisten einen Alkoholwert bei einem Ladendieb fest, dessen Atem das Messgerät fast schmelzen ließ: 5.25 Promille – und da war es erst kurz nach zehn Uhr morgens.

Rund zwei Stunden zuvor hatte der 27-jährige Mann einen Kasten Bier von einem Getränkemarkt im Ortsteil Mitterfelden gestohlen. Da der Mann dem Verkaufspersonal aufgrund ähnlicher Delikte bekannt war, wusste man um dessen Personalien und gab diese den Streifenbeamten.

Zunächst war der Verdächtige nicht in seiner Wohnung anzutreffen, später dann schon. Von seiner Beute – dem vollen Kasten mit 20 Flaschen Bier – waren noch mickrige drei Halbe übrig. Kann ein Mensch wirklich binnen gut zwei Stunden 17 Bier trinken? Der Alkotest bewies – Ja.

Für die Polizisten war es ein fast „unglaublicher Promillewert“. Und umso unglaublicher: Trotz der lebensbedrohlichen Alkoholvergiftung war eine medizinische Versorgung nicht vonnöten und der Trinker lallte auch kaum. Gegen ihn wird erneut wegen Ladendiebstahls ermittelt.

mc

Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare