Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!
+
Freie Wähler-Chef Hubert Aiwanger schlägt vor, den Wolf einzufangen.

Aiwanger: Wolf einfangen

München – Die Freien Wähler wollen Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) per Landtagsbeschluss zwingen, zum Wolf Stellung zu beziehen. Welche Lösung FW-Chef Aiwanger vorschlägt.

Lesen Sie dazu:

Die erste Wolfsspur - und es werden mehr

Söder habe bisher „auf die Hilferufe von Almbauern aus dem Inntal nicht reagiert, da ihm die Sache politisch offenbar zu heiß ist“, sagte der Chef der Freien Wähler im Landtag, Hubert Aiwanger. Zuletzt war bei einer Fernsehsendung des BR Kritik an der Absenz Söders laut geworden. Eine Entscheidung des Ministers sei aber gefordert, erklärte Aiwanger.

Weil der Wolf an Wendelstein und Rotwand schon zahlreiche Schafe gerissen habe, sei die Weidewirtschaft der Almbauern in Gefahr. Aiwanger fordert „praxisgerechte Lösungen“ und erklärt auch, an was er dabei denkt: „Zur Not muss der Wolf eingefangen und wegtransportiert werden, weil das Ökosystem Bergweide ohne Schafe und Rinder nicht funktioniert.“

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt

Kommentare