+
Freie Wähler-Chef Hubert Aiwanger schlägt vor, den Wolf einzufangen.

Aiwanger: Wolf einfangen

München – Die Freien Wähler wollen Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) per Landtagsbeschluss zwingen, zum Wolf Stellung zu beziehen. Welche Lösung FW-Chef Aiwanger vorschlägt.

Lesen Sie dazu:

Die erste Wolfsspur - und es werden mehr

Söder habe bisher „auf die Hilferufe von Almbauern aus dem Inntal nicht reagiert, da ihm die Sache politisch offenbar zu heiß ist“, sagte der Chef der Freien Wähler im Landtag, Hubert Aiwanger. Zuletzt war bei einer Fernsehsendung des BR Kritik an der Absenz Söders laut geworden. Eine Entscheidung des Ministers sei aber gefordert, erklärte Aiwanger.

Weil der Wolf an Wendelstein und Rotwand schon zahlreiche Schafe gerissen habe, sei die Weidewirtschaft der Almbauern in Gefahr. Aiwanger fordert „praxisgerechte Lösungen“ und erklärt auch, an was er dabei denkt: „Zur Not muss der Wolf eingefangen und wegtransportiert werden, weil das Ökosystem Bergweide ohne Schafe und Rinder nicht funktioniert.“

mm

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare