Am Frankfurter Flughafen

Dank "Aktenzeichen XY": Brutaler Räuber geschnappt

Frankfurt - Erfolg dank "Aktenzeichen XY": Ein brutaler Räuber ist kurze Zeit nach der TV-Ausstrahlung seines Verbrechens am Frankfurter Flughafen gefasst worden.

Ein 48-jähriger Mann, der eine gehbehinderte Rentnerin in Unterfranken brutal überfallen und gefesselt in einem Wald zurückgelassen haben soll, ist am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Er habe die Tat gestanden, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Nach dem wohnsitzlosen Mann war vergangene Woche in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ gefahndet worden.

Ihm wird vorgeworfen, die 77-Jährige am Vormittag des 22. Juli in Lohr am Main nahe Würzburg überfallen zu haben. Der 48-Jährige soll zu der Rentnerin ins Auto gestiegen sein, sie mit einem Messer bedroht, gefesselt und ihr eine Plastiktüte über den Kopf gezogen haben. Nachdem der Täter die Rentnerin in einem Wald abgesetzt hatte, fuhr er mit ihrem Auto zu zwei Bankautomaten und hob knapp über 1000 Euro von ihrem Konto ab.

Nach der Veröffentlichung der Fotos einer Überwachungskamera in der Fernsehsendung am vergangenen Mittwoch ging laut Bundespolizei der entscheidende Hinweis zur Identität des Mannes ein. Er wurde zwei Tage später auf einem Parkplatz am Frankfurter Flughafen festgenommen. Ein Flugticket hatte er nicht dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/ Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 

Kommentare