Nordkorea erneut von Erdbeben erschüttert

Nordkorea erneut von Erdbeben erschüttert
+
Schnaps ist kein Sportlergetränk: Eine 12-Jährige hat sich in einem Sportzentrum heftig betrunken.

12-Jährige betrinkt sich im Sportzentrum

Mädchen nach Alkoholexzess im Krankenhaus

Eggenfelden - Schon wieder hat sich eine heranwachsende Jugendliche bis zur Bewusstlosigkeit betrunken. In Bayern ist es nicht der erste Fall in dieser Woche.

Eine 12-Jährige hat sich so heftig betrunken, dass sie bewusstlos wurde und die Nacht auf der Intensivstation verbringen musste. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, lag die Schülerin am Vorabend auf einer Bank nahe dem Sportzentrum Eggenfelden im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn. Das Mädchen wurde mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Bei ihr wurde ein Blutalkoholgehalt von mehr als 1,1 Promille gemessen.

„Außer einem gehörigen Brummschädel und den weiteren unangenehmen Begleiterscheinungen ihres Vollrausches wird sie vermutlich keinerlei Folgeschäden davontragen“, teilte die Polizei weiter mit. Das Mädchen kann sich nur bruchstückhaft an das Besäufnis erinnern. Die Initiative dazu ging wohl von der 12-Jährigen selbst aus. Sie hatte gesagt, dass sie Lust darauf habe, „sich ordentlich zu besaufen“. Ein 13-Jähriger habe daraufhin aus der Hausbar seiner Eltern heimlich eine volle Flasche Whiskey mitgenommen. Dann traf sich eine Gruppe von sechs bis acht 12- und 13- Jährigen in der Nähe des Sportzentrums. Die 12-Jährige trank auf Ex etwa drei Viertel der Flasche und brach bewusstlos zusammen. Eine Freundin trank den Rest.

Alle Kinder wurden ihren Eltern übergeben und das Jugendamt wurde verständigt. Erst am Dienstag hatten in Unterfranken drei Schüler mehrere Flaschen Wodka getrunken - auch sie kamen mit Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare