Jetzt muss er blechen

Verletzter fährt mit zwei Promille in Klinik 

Regensburg - Ein verletzter Mann ist mit zwei Promille Alkohol im Blut mit dem Auto zur Notaufnahme eines Regensburger Krankenhauses gefahren, um sich selbst einzuliefern. Dort wurde von der Polizei abkassiert. 

Bei der Behandlung des 29-Jährigen fiel den Ärzten am Freitag ein starker Alkoholgeruch auf. „Spätestens, wenn der Mann in seinen Geldbeutel schaut, wird ihm auffallen, dass das nicht sehr clever war“, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Den Führerschein musste der 29-Jährige nämlich abgeben - den Autoschlüssel auch. Der Mann war gestürzt und hatte sich an der Schulter verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten

Kommentare