+
Ausbau geplant: der Allgäu Airport.

Allgäu Airport will 15 Millionen Euro investieren

Memmingerberg - Eine Erweiterung des Terminals und mehr Parkplätze: dies plant der Allgäu Airport. Was sonst noch alles am Flughafen angedacht ist, lesen Sie hier:  

Der Allgäu Airport bei Memmingen hat den nächsten Schritt für den geplanten Ausbau in Angriff genommen. Um in Infrastruktur und Sicherheit zu investieren, habe der Flughafen mit einem Planfeststellungsverfahren den nächsten Schritt gemacht, teilte die Airport-Geschäftsführung am Dienstag mit. Unter anderem sei geplant, das Terminal zu erweitern und mehr Parkmöglichkeiten zu schaffen. Zudem soll die bestehende Start- und Landebahn von derzeit 30 auf 45 Meter verbreitert und mit neuen Rollwegen ausgestattet werden. Geplant sind darüber hinaus zusätzliche Abstellflächen für Flugzeuge.

Insgesamt will der Allgäu Airport in den kommenden Jahren rund 15 Millionen Euro investieren. Mit dem Ausbau strebt der Flughafen auch eine Ausdehnung der Flugzeiten an. Bislang seien Flüge nach 22 Uhr nur unter besonderen Voraussetzungen erlaubt. Durch eine Überarbeitung der bestehenden Regelung werde der Allgäu Airport für Verbindungen mit Anschlussflügen und die Stationierung von Maschinen attraktiver, hieß es.

lby 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare