+
Ein Allgäuer ist bei einer Schneeschuhwanderung ums Leben gekommen.

Allgäuer stirbt bei Schneeschuh-Wanderung

Bad Hindelang - Ein 69-jähriger Allgäuer ist bei einer Schneeschuhwanderung nahe der Wengenalpe ums Leben gekommen. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte die Leiche am Donnerstag.

Sie lag am Rande einer Nassschneelawine auf 1700 Meter Höhe. Der Mann hatte sich am Samstag auf dem Nebelhorn nach dem Weg zum Giebelhaus erkundigt - das war das letzte Lebenszeichen gewesen.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte er am Samstag nach dem Überqueren einer Geländekante im steilen Gelände die Lawine selbst ausgelöst und war 40 Meter mitgerissen worden. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe bargen die Leiche zusammen mit der Hubschrauberbesatzung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt

Kommentare