Feier im Altenheim mit knackigen Männern

Seniorin bekommt Stripper zum 100. Geburtstag

  • schließen

Neustadt - Am Wochenende durfte Martha Zipser im AWO-Seniorenzentrum in Neustadt ihren 100. Geburtstag feiern – und die "Wild Boys" traten auf: drei knackige Männer, die am Ende ihrer Show alle Hüllen fallen ließen.

Wahrscheinlich haben es viele bloß für einen Spaß gehalten, denn Martha Zipser ist für ihren Humor bekannt. „Wenn ich hundert Jahre alt werde, möchte ich zum Geburtstag Stripper haben!“, hatte sie vor einem Jahr bei ihrem 99. Wiegenfest gesagt. Und dabei verschmitzt gegrinst. Am vergangenen Samstag durfte die betagte Dame im AWO-Seniorenzentrum in Neustadt bei Coburg ihren runden Geburtstag feiern – und die „Wild Boys“ aus Nürnberg traten auf: drei knackige Männer, die am Ende ihrer Show alle Hüllen fallen ließen.

„Das war sehr gut gemacht, ein ästhetisch gutes Ding“, sagt Heimleiterin Margit Welscher zur tz. Sie war dem Wunsch von Martha Zipser gegenüber aufgeschlossen und hat gemeinsam mit deren gesetzlichem Betreuer Hermann Götz das Trio über eine Agentur gebucht. Eingeladen hat dann das Geburtstagskind, das seit 2006 in dem Heim lebt. Der Auftritt der drei durchtrainierten Männer sei gut angekommen, sagt Margit Welscher, „alle, die dort waren, waren restlos begeistert“. Nach der Feier habe es nur positive Kommentare gegeben. Nur ganz wenige der Bewohnerinnen hätten sich skeptisch geäußert, und zum Zuschauen sei ja auch niemand gezwungen worden.

Die ganze Geschichte mit Bildern finden Sie hier bei tz.de.

vp/manja

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare