+
Dieses Kälbchen wäre beinahe ums Leben gekommen.

Rettung in letzter Sekunde

Dieses Kälbchen wäre beinahe verbrannt

Altenmarkt - Beinahe verbrannt wäre am Dienstag ein Kälbchen in Altenmarkt. Die Feuerwehr kam gerade noch rechtzeitig, um das Tier vor den Flammen zu retten.

Am Dienstagnachmittag wurden gegen 17 Uhr die Feuerwehren in und um Altenmarkt zu einem Brand in einem Landwirtschaftlichen Anwesen alarmiert. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass das Anwesen in Ginzing brennt. Als die Feuerwehren eintrafen, stellte man fest, dass kleine Kunststoffiglus für Kälber in Flammen standen.

Grund für die Entzündung dürfte Funkenflug von entsorgter Asche auf dem Misthaufen sein. Bei einem Kalb wurde das Fell von den Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Tierarzt entschied sich gegen ein Einschläfern des Tieres.

Altenmarkt: Kälbchen vor Flammentod gerettet

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion