+
Die Spurensicherung der Regensburger Kripo untersucht in Altenthann das Gelände rund um das ausgebrannte Auto.

Leiche im Kofferraum: Tod bleibt Rätsel

Altenthann - Der mysteriöse Tod von Manuel K. (21) nahe Altenthann (Kreis Regensburg) gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Er war im Kofferraum seines BMW verbrannt gefunden worden.

Lesen Sie auch:

Das Rätsel um den Toten im Kofferraum

Ein Gewaltverbrechen kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Nun sollen Familie, Freunde und Kollegen des Toten befragt werden. Feuerwehrleute hatten den brennenden Wagen des 21-Jährigen in der Nacht zum Sonntag gelöscht – und danach erschreckt festgestellt, dass eine völlig verkohlte Leiche im Kofferraum des Kombis liegt. Bei der Obduktion stellten dann Rechtsmediziner der Uni Erlangen anhand des Zahnschema fest, dass es sich bei dem Toten um den Eigentümer des BMW handelte. Manuel K. arbeitete im Kreis Regensburg als Mechaniker.

tz

Meistgelesene Artikel

Schock in Ingolstadt: Frau tot auf Anwesen aufgefunden - Polizei vermutet Tötungsdelikt
Schock in Ingolstadt: Eine Frau wurde tot auf ihrem Anwesen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.
Schock in Ingolstadt: Frau tot auf Anwesen aufgefunden - Polizei vermutet Tötungsdelikt
Bombenalarm an Berufsschule: Großeinsatz beendet - doch Kripo ermittelt weiter
Ein Unbekannter hatte eine Bombendrohung gegen eine Berufsschule ausgesprochen. Der Großeinsatz der Polizei im bayerischen Straubing ist beendet.
Bombenalarm an Berufsschule: Großeinsatz beendet - doch Kripo ermittelt weiter
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus auf der Flucht - Gibt es nun neue Hinweise? 
Zwei Insassen sind aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflüchtet. Jetzt bringt die ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy“ den brisanten Fall im TV.
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus auf der Flucht - Gibt es nun neue Hinweise? 
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - Österreich muss schon reagieren
Wetter in Bayern: Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter im Freistaat. Es drohen vielerorts Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - Österreich muss schon reagieren

Kommentare