+
Nach langer Krankheit ist Altlandesbischof Hermann von Loewenich in Nürnberg gestorben.

Altlandesbischof Hermann von Loewenich ist tot

München/Nürnberg - Der frühere evangelische Landesbischof Hermann von Loewenich ist tot. Er sei am Donnerstag nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren in Nürnberg gestorben, teilte die Landeskirche am Freitag in München mit.

Von Loewenich stand von Juli 1994 bis Oktober 1999 an der Spitze der bayerischen Protestanten. Landesbischof Johannes Friedrich würdigte seinen Vorgänger als einen Mann, der sich an allen Stationen seines Dienstes für die ganze Kirche verantwortlich gefühlt und "viele notwendige Reformen" angestoßen habe.
Die Beisetzung des verstorbenen Altlandesbischofs ist im engsten Familienkreis geplant. Der offizielle Trauergottesdienst finde am 13. Januar um 14.00 Uhr in der Nürnberger St. Lorenzkirche statt, teilte ein Sprecher der Landeskirche mit. Von Loewenich war verheiratet mit Hiltrud von Loewenich und hinterlässt zwei erwachsene Kinder.
Die Präsidentin der Landessynode, Dorothea Deneke-Stoll, dankte von Loewenich für sein Engagement in Landessynode und Landessynodalausschuss. "Er hat sich große Verdienste erworben in seinem Einsatz für die Frauenordination und die Gleichstellung von Frauen in der Kirche", betonte Deneke-Stoll.
Der gebürtige Nürnberger war nach dem Theologiestudium in Erlangen, Tübingen und Heidelberg und dem Lehrvikariat in Windsbach (Landkreis Ansbach) im Mai 1958 zum Pfarrer ernannt worden. Die ersten Jahre im Pfarrdienst führten ihn zurück in seine Heimatstadt, wo er zunächst Studieninspektor am Predigerseminar, von 1962 an Studentenpfarrer und Gemeindepfarrer an St. Egidien war. 1985 wechselte von Loewenich in den Landeskirchenrat und übernahm als Regionalbischof Verantwortung für den Kirchenkreis Nürnberg, bevor ihn im April 1994 die Landessynode in Rothenburg zum Landesbischof wählte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare