+
Bei dem Unglück kam der Fahrer des Müll-Lkw ums Leben.

An unbeschranktem Bahnübergang

Müll-Lkw kollidiert mit Regionalbahn: Fahrer stirbt

Altötting - Gegen 12.10 Uhr hat sich ein schwerer Unfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Gemeindebereich Altötting ereignet. Der Fahrer eines Müll-Lkw kam ums Leben.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist auf einer Nebenstraße bei Wiesmühle an einem unbeschrankten Bahnübergang ein Müll-Lkw mit einer Regionalbahn kollidiert. Betroffen ist die Bahnstrecke zwischen Mühldorf und Burghausen. Der Zug war von Altötting nach Tüßling unbterwegs.

Der Fahrer des Müll-Lkw ist nach Informationen der Polizei noch am Unfallort seinen Verletzungen erlegen. Der Beifahrer wurde vom BRK sehr schwer verletzt ins Krankenhaus nach Altötting eingeliefert.

Im Zug befanden sich etwa 20 Fahrgäste. Nach Angaben eines Sprechers des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ist keiner der Insassen des Zuges schwerer verletzt. 

Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Erstellung unfallanalytischer und technischer Gutachten an.

Altötting: Müll-Lkw kollidiert mit Regionalbahn

Beamte der Polizeiinspektion Altötting sind mit den Unfallaufnahmemaßnahmen vor Ort beschäftigt.

weg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion