Streit unter Nachbarn: Mit Messer verletzt

Altötting - Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Nachbarn ist in der Nacht auf Dienstag in Altötting ein Mann mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Kurz nach 23 Uhr meldete ein 40-jähriger Altöttinger telefonisch der Polizei, dass er gerade mit einem Messer angegriffen worden wäre. Die anrückenden Streifen trafen an dem Anwesen sowohl auf den Anrufer, als auch auf den angeblichen Angreifer, einen 56-jährigen Nachbarn.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen war es nach einem gemeinsamen Zechgelage zwischen den beiden Männern in der Wohnung des 56-Jährigen zu einem Streit gekommen. In dessen Verlauf soll der Ältere seinen Kontrahenten mit einem Küchenmesser im Halsbereich leicht verletzt haben. Beide Männer waren stark alkoholisiert. Der mutmaßliche Angreifer wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizeistation Mühldorf.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Der Antennenbauer Kathrein schließt sein Werk im österreichischen Niederndorf bei Kufstein. 
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Jeder Vierte im Freistaat lehnt den Religionsunterricht an Schulen laut einer Umfrage der evangelischen Landeskirche ab.
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen

Kommentare