Mann (30) stirbt bei seiner Geburtstagsparty

Emmerting/Rosenheim - Ein 30-Jähriger ist auf seiner eigenen Geburtstagsparty so unglücklich auf den Kopf gestürzt, dass er noch am Unglücksort starb.

Der Mann feierte seinen Geburtstag mit Arbeitskollegen in einem Fleischereibetrieb in der Nähe seines Heimatortes Emmerting (Landkreis Altötting) nach, wie die Polizei in Rosenheim am Montag mitteilte. Als er sich auf den Rücken eines 38- jährigen Kollegen setzte, der gerade eine ausgeschüttete Flüssigkeit vom Boden aufwischte, fielen beide zu Boden.

Der 30-Jährige verlor sofort das Bewusstsein. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare