Altötting: Überfall nach der Hofdult

Altötting - Erst wollte er Geld. Dann schlug er seinem Opfer in den Magen. Der 18-Jährige, der bei der Hofdult auf einen Volksfestbesucher losging, wurde aber von der Polizei gefasst.  

Eigenes Geld hatte er keins. Da kam ein 18-jähriger Besucher der Altöttinger Hofdult auf eine perfide Idee. Wie die Polizei am Dienstag mittelte, suchte er sich am Sonntag, 1.40 Uhr, einen 24-jährigen als Opfer aus. Der 18-Jährige folgte ihm und forderte Geld, um mit dem Taxi nach Hause fahren zu können.

Der Ältere wollte ihm nichts geben. Dafür gab es Schläge in die Magengegend, bis der 24-Jährige Bargeld herausgab. Doch noch immer ließ der 18-jährige nicht von ihm ab. Er folgte seinem Opfer und drohte weitere Gewalt an, sollte es die Polizei rufen.

Doch der 24-Jährige suchte sich Hilfe bei Passanten. Ihnen erzählte er von dem Überfall und den Angesprochenen gelang es, den Tatverdächtigen fest zu halten, bis die Polizei anrückte.

Mittlerweile wurde gegen den 18-Jährigen Haftbefehl erlassen.

stb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe

Kommentare