Kurioser Vorfall in Altötting

Radelnder Polizist stoppt dreisten Alko-Fahrer

Kuriose Verfolgungsjagd in Altötting: Ein Polizist setzte einem alkoholisierten Burgkirchner nach - auf dem Fahrrad.

Altötting - Wilde Fahrt am Osterwochenende: Ein Mann aus Burgkirchen ist in Altötting einer Polizeistreife durch seine unorthodoxe Fahrweise aufgefallen, konnte den Beamten aber entwischen. Unklugerweise fuhr er kurze Zeit später direkt an der Polizeiinspektion in Altötting vorbei - mit viel Zwischengas und fast hüpfendem Auto. 

Ein Polizist, gerade auf dem Heimweg mit dem Fahrrad, beobachtete den „lustigen“ Autofahrer und nahm die Verfolgung mit seinem Drahtesel auf. Mit Hilfe seiner motorisierten Kollegen konnte er den 23-jährigen Alko-Fahrer am Altöttinger Bahnhofsplatz stoppen. 

Die Konsequenzen für den dreisten Trunkenheitsfahrer fielen drastisch aus: Sein Führerschein wurde einkassiert; Blutentnahme, sowie Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubten Besitzes eines Springmessers folgten auf den Fuß.

bcs

Rubriklistenbild: © Paul Zinken/dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Das schwerkranke Baby Finn darf endlich das Augsburger Krankenhaus verlassen und nach Hause. Aber seine Eltern finden keine Pfleger für die 24-Stunden-Überwachung. …
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Menschliche Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben ersten Verdacht
Ein Hausbesitzer hat auf seinem Grundstück menschliche Knochen entdeckt. Diese scheinen schon einige Zeit unter der Erde zu liegen.
Menschliche Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben ersten Verdacht

Kommentare