1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Spektakuläre Aufnahmen

Am Tag danach: Das verwüstete Chiemsee-Festival-Gelände von oben

Das Chiemsee-Summer-Festival musste am Freitagabend wegen Unwetter abgebrochen werden. Etwa 60 Menschen wurden verletzt. Wir haben am Tag danach Luftaufnahmen vom verwüsteten Festival-Gelände gemacht.

Übersee - Beim Chiemsee-Summer-Festival im Landkreis Traunstein mussten am Freitagabend etwa 60 Menschen medizinisch versorgt werden – darunter auch viele, die von den Ereignissen verängstigt waren und psychologische Betreuung in Anspruch nahmen, wie die Organisatoren mitteilten. 20 Menschen seien ins Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Pressesprecher mit. Weil die Campingplätze durch das Unwetter verwüstet wurden, öffneten Notunterkünfte für die Besucher. 

Der Sturm hatte auf dem Festival-Gelände eine Spur der Verwüstung hinterlassen: Sogar das für Starkwinde ausgelegte Hauptzelt auf dem Chiemsee Summer sei beschädigt worden. An einem Riesenrad wurden Gondeln vorsorglich abmontiert. Per Lautsprecherdurchsagen waren die etwa 20.000 Besucher am Abend vom Krisenstab des Festivals vor der herannahenden Gewitterfront gewarnt worden. Sie wurden aufgefordert beispielsweise in Autos Schutz zu suchen. 

Sehen Sie oben eine Bildergalerie mit Luftaufnahmen des verwüsteten Festival-Geländes.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Bei einem schrecklichen Unfall auf der A6 sind am Freitag zwei Menschen tödlich verletzt worden.
Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Sie tragen Masken, sind in Stroh gehüllt und ziehen lärmend durch die Straßen: die Buttnmandl. Dutzende Burschen sollen am Mittwoch in dieser Verkleidung den Nikolaus …
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
In dichtem Schneetreiben ist es am frühen Sonntagabend zu einem tragischen Unfall auf der B8 in Nürnberg gekommen. Ein 23-Jähriger verlor dabei sein Leben.
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung
Fünf Hausbewohner haben im oberbayerischen Mühldorf am Inn ihre Nachbarin aus deren brennender Wohnung befreit. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung

Kommentare