Ehepaar wartet 17 Stunden auf Rettung

Amberg - Im oberpfälzischen Amberg hat ein älteres Ehepaar fast 17 Stunden verletzt am Boden seiner Wohnung gelegen, ehe der Mann und die Frau gerettet wurden.

Nach Angaben der Polizei hörte erst am Freitagvormittag eine Nachbarin die Hilferufe der 72 Jahre alten Rentnerin und alarmierte die Einsatzkräfte. Ein Polizist stieg dann durch ein Fenster in die Wohnung ein und fand das Paar in hilfloser Lage am Fußboden. Der pflegebedürftige 64 Jahre alte Ehemann war am Donnerstagnachmittag in der Wohnung gestürzt und auf seine Partnerin gefallen. Die Frau erlitt dabei einen Oberschenkelbruch und konnte sich ebenfalls nicht mehr bewegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare