Stundenlange Sperrung

In Stauende gerast - Mann stirbt in Kleintransporter

Ein 25-jähriger Transporterfahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 6 nahe Amberg ums Leben gekommen.

Amberg - Wie die Polizei mitteilte, raste er mit seinem Kleintransporter in ein Stauende und krachte mit voller Wucht in einen Autotransporter. Der 25-Jährige starb noch in den Trümmern. Die Autobahn war nach dem Unfall am Mittwochabend stundenlang für den Verkehr gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Ralf Klodt (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Furchtbare neue Details zu Bluttat in Freyung: Erstach er die Mutter seines Sohnes im Schlaf?
Zwei Jahre nach dem Prozess um die Bluttat in Freyung revidiert ein Zeuge seine Aussage. Der Täter erstach die Mutter seines Sohnes wohl im Schlaf. 
Furchtbare neue Details zu Bluttat in Freyung: Erstach er die Mutter seines Sohnes im Schlaf?
Grausiger Fund im Kofferraum bei Polizei-Kontrolle - Fahrer reagiert teilnahmslos
Beamten kontrollierten einen verdächtigen Wagen auf der A73. Im Kofferraum erwartete sie das kalte Grauen. Nun gibt es erstmals Details zu dem spektakulären Fall.
Grausiger Fund im Kofferraum bei Polizei-Kontrolle - Fahrer reagiert teilnahmslos
Verkehrschaos auf A3: 40-Tonner fängt Feuer - an Stauende kommt es zu tödlichem Unfall
Verkehrschaos auf der A3 in Mittelfranken: Ein Lastwagen stand am Montagmorgen lichterloh in Flammen. Es bildete sich ein Stau. An dessen Ende kam es zu einem tödlichen …
Verkehrschaos auf A3: 40-Tonner fängt Feuer - an Stauende kommt es zu tödlichem Unfall
Feuerwehrmann plötzlich von Jugendlichen umringt: Polizei enthüllt schockierenden Ablauf der Tat
In Augsburg starb am Freitag (6. Dezember) Feuerwehrmann Roland S. bei einem Streit mit mehreren jungen Männern. Eine Nichtigkeit soll den Streit ausgelöst haben.
Feuerwehrmann plötzlich von Jugendlichen umringt: Polizei enthüllt schockierenden Ablauf der Tat

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion