+
Symbolfoto

In Amberg

Vermieter tauscht Türschloss aus: Haustier stirbt

Amberg - Ein ausgetauschtes Türschloss an einer Mietswohnung im oberpfälzischen Amberg hat zum Tod eines Haustiers geführt und dem Wohnungseigentümer mehrere Strafanzeigen eingebracht.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag hatte der 26-jährige Mieter am Samstagmittag die Feuerwehr gerufen, da er nicht in seine Wohnung gelangte, in der sich noch sein Haustier befand. Der Vermieter hatte wegen Streitigkeiten in Abwesenheit des Mieters das Türschloss austauschen lassen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr brachen die Wohnungstür auf. Das Haustier, eine Echse, war jedoch bereits verendet. Der 54-jährige Wohnungseigentümer muss sich nun wegen Nötigung, Hausfriedensbruchs und eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz verantworten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Führerscheine gefälscht, Unfälle fingiert - Bande ausgehoben
Die Polizei hat einer bundesweit agierenden Bande das Handwerk gelegt, die gefälschte Führerscheine an Verkehrssünder verkauft und mit fingierten Unfälle Versicherungen …
Führerscheine gefälscht, Unfälle fingiert - Bande ausgehoben
Acht Verletzte nach Unfall auf A3 - wieder keine Rettungsgasse 
Mehrere Fahrzeuge sind verwickelt, die Strecke in Richtung Frankfurt musste kurzzeitig voll gesperrt werden.
Acht Verletzte nach Unfall auf A3 - wieder keine Rettungsgasse 
Kinderpsychiater werben für mehr unverplante Zeit in Sommerferien
Langeweile? Langeweile kann auch mal gut tun. Kinderpsychiater  werben für mehr nicht verplante Zeit in den Sommerferien. Um den „Akku“ wieder zu laden. 
Kinderpsychiater werben für mehr unverplante Zeit in Sommerferien
Wetter macht Bauern zu schaffen - Getreideernte durchschnittlich
Erst Trockenheit und nun ausgerechnet zur Erntezeit heftige Regengüsse: Angesichts der Wetterkapriolen erwarten die bayerischen Bauern in diesem Jahr eine mittelmäßige …
Wetter macht Bauern zu schaffen - Getreideernte durchschnittlich

Kommentare