Im Auto „auf einer großen Straße“ gefangen

Schnelldorf/Nürnberg - In ihrem hermetisch abgeriegelten Wagen konnte eine Amerikanerin nur noch die Polizei rufen, um sich befreien zu lassen.

Die 64-Jährige ist wohl auf einem Rastplatz an der Autobahn 6 in ihrem Wagen bei brennendem Licht eingeschlafen, sagte ein Sprecher der Polizei Mittelfranken am Freitag. Als sie wieder aufwachte, sei die Batterie leer gewesen, weder Autotüren noch Fenster hätten sich daraufhin öffnen lassen.

Nur auf Englisch habe sie den Beamten zudem klar machen können, dass sie sich auf einer “großen Straße“ nach Heilbronn befinde - mehr wisse sie nicht. Nach einer halben Stunde fand eine Streife die Amerikanerin in ihrem Wagen bei Schnelldorf in Bayern. Erst ein alarmierter Pannendienst, der die Autobatterie auflud, konnte sie allerdings befreien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler
Döner auf der Straße verkaufen - das hat das Verwaltungsgericht Augsburg verboten. Damit darf ein Gastronom vorerst weiter keine Döner zum Mitnehmen verkaufen.
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler

Kommentare