Amok-Alarm: Rektor fordert mehr Sozialpädagogen

Memmingen - Nach dem Amok-Alarm an einer Hauptschule in Memmingen erhebt der Rektor schwere Vorwürfe gegen die bayerische Staatsregierung - und fordert mehr Sozialpädagogen.

Seit 15 Jahren versprächen Sozial- und Kultusministerium zusätzliche Sozialpädagogen an den Schulen, sagte Schulleiter Franz Schneider der “Süddeutschen Zeitung“. Leider gebe es immer noch viel zu wenige von ihnen, ebenso Schulpsychologen.

“Da haben wir in Bayern ein brutales Problem“, sagte Schneider: “Die Politiker wissen überhaupt nicht, was in den unteren 25 Prozent unserer Gesellschaft los ist. Die Verwahrlosung in den Elternhäusern ist teilweise erschreckend.“

Ein Achtklässler hatte am Dienstag in der Memminger Lindenschule einen Schuss mit einer scharfen Waffe abgefeuert. Auf der Flucht vor der Polizei verschanzte sich der 14-Jährige auf einem Sportplatz. Dort schoss er mehrmals um sich. Ein Sondereinsatzkommando überwältigte ihn nach Stunden. Verletzt wurde niemand.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion