Georg R., der Amokläufer, hat seinen Haftbefehl bekommen.

Amokläufer über Haftbefehl informiert

Ansbach - Der aus seinem künstlichen Koma erwachte Amokläufer von Ansbach ist am Dienstag über den gegen ihn erlassenen Haftbefehl informiert worden.

Zum Thema:

Nach dem Amoklauf hat der Unterricht wieder begonnen

Amokläufer hatte “Hass auf die ganze Menschheit„

Amokläufer von Ansbach aus dem Koma erwacht

Amokläufer von Ansbach war ein “ganz normales Kind„

Georg R.: In den Kalender schrieb er „Apocalypse today“

Mitarbeiter der Staatsanwalt hätten ihm am Krankenbett die entsprechende Entscheidung des Haftrichters eröffnet, teilte die Polizei mit. Der Beschuldigte schwieg zu der Tat. Der 18-Jährige, der bei einem Amoklauf an seiner Ansbacher Schule einen Lehrer und neun Schüler verletzt hatte, war am Montag aus seinem Koma erwacht. Polizisten hatten ihn bei seinem Amoklauf Mitte vergangener Woche mit drei Schüssen niedergestreckt. In Aufzeichnungen nennt der Schüler als Motiv Hass auf die Menschheit.

Der Tag nach dem Amoklauf

Ansbach: Der Tag nach dem Amoklauf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare