Ein Fall für die Polizei

Ost-Männchen steht an bayerischer Ampel

Stadtbergen - Wer in Stadtbergen bei Augsburg über die Straße geht, blickt womöglich etwas verwundert auf die Ampel. Ein Ost-Männchen hat sich nach Bayern verlaufen und wird zum Fall für die Polizei.

Es ist etwas breiter als die gewöhnlichen Ampelmännchen, trägt einen Hut, ist im seitlichen Profil zu erkennen und leuchtet orange: das ostdeutsche Ampelmännchen. Ein solches hat sich nach Stadtbergen bei Augsburg verirrt. Seit Kurzem warnt die Figur an einer Kreuzung der schwäbischen Stadt Autofahrer beim Abbiegen vor Fußgängern. Doch wie kommt ein Männchen aus dem Osten in den Westen? Ganz einfach: Bei der Montage gab es eine Verwechslung. Ende September hatte die Stadt eine Firma aus Thüringen mit der Modernisierung der Ampelanlage beauftragt, und diese hatte einfach das falsche Material dabei.

Die Stadt nimmt's mit Humor. Weil Stadtbergen mit Olbernhau eine Partnerstadt in Sachsen hat, würde Bürgermeister Paul Metz das Männchen sogar gerne behalten. Ob das Männchen mit Hut weiter den Verkehr regelt, entscheidet in den kommenden Tagen die Polizei.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare