Bischofs Konrad Zdarsa

Amtseinführung des Augsburger Bischofs Konrad Zdarsa

Augsburg - Nach wochenlangem Warten empfangen die Katholiken im Bistum Augsburg an diesem Samstag ihren neuen Bischof Konrad Zdarsa.

Der 66-Jährige - bisher Bischof in Görlitz - wird in einem feierlichen Gottesdienst im Augsburger Dom offiziell in sein Amt eingeführt. Er ist Nachfolger des zurückgetretenen Bischofs Walter Mixa (69).

Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr und wird im Bayerischen Fernsehen live übertragen. Zuvor zieht der neue Oberhirte unter den Klängen eines Turmbläser-Ensembles vom Bischofshaus zu seiner künftigen Kathedralkirche. Dabei wird er begleitet vom Apostolischen Nuntius in Deutschland, Erzbischof Jean-Claude Périsset, sowie von mehreren anderen Bischöfen. Erwartet wird auch Robert Zollitsch, Freiburger Erzbischof und Vorsitzender der katholischen Deutschen Bischofskonferenz (DBK).

Bei der Amtseinführung überreicht Périsset dem Domprobst und Augsburger Weihbischof Anton Losinger das in lateinischer Sprache verfasste päpstliche Ernennungsschreiben. Nach Angaben des Augsburger Ordinariats übergibt der Nuntius dann “im Auftrag des Heiligen Vaters“ Zdarsa den Hirtenstab, den der Münchner Künstler Max Faller angefertigt hat. Gemeinsam feiern die Bischöfe dann den Gottesdienst, Zdarsa hält die Predigt.

Zdarsas Vorgänger Mixa war im Frühjahr vor allem wegen Vorwürfen, er habe in seiner Zeit als Stadtpfarrer von Schrobenhausen Heimkinder geschlagen, auch kirchenintern immer mehr unter Druck geraten. Am 21. April bot er dem Papst seinen Rücktritt an. Der Heilige Vater nahm diesen am 8. Mai an. Zwei Monate später ernannte Papst Benedikt XVI. Zdarsa zum neuen Oberhirten in Augsburg.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare