Amtsmitarbeiterin zweigt 80.000 Euro ab

Lauf - Eine Jugendamtsmitarbeiterin im Landratsamt soll im mittelfränkischen Lauf jahrelang Geld veruntreut haben. 80.000 Euro Schaden entstanden dem Landkreis. Die ganze Geschichte:

Durch die Machenschaften der Frau sei dem Landkreis Nürnberger Land ein Schaden von rund 80.000 Euro entstanden, teilte die Kreisbehörde am Donnerstag mit.

Die Mitarbeiterin habe seit August 2008 Überweisungen von Jugendhilfe-Geldern auf eigene Konten veranlasst. Die Beschuldigte, die vom Dienst suspendiert wurde, habe die Taten zugegeben und bereits 7000 Euro zurückgezahlt. Mittlerweile sei auch die Staatsanwaltschaft eingeschaltet worden.

Nach den behördeninternen Ermittlungen unterlief die Mitarbeiterin die Kontrollmechanismen des Amtes. Mit Hilfe eines Computerprogramms habe sie abgeschlossene Altfälle fiktiv wieder aufleben lassen. Zugleich ersetzte die Frau die Kontonummern durch ihre eigenen und veranlasste so die Zahlungen. Meist seien Beträge zwischen 400 und 900 Euro überwiesen worden.

Die Kreisbehörde hat nun die Überprüfung sämtlicher interner Abläufe veranlasst. Damit soll verhindert werden, dass sich ein solcher Fall wiederholt. Bisher geht das Amt aber von einer Einzeltäterin aus.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Anstatt Fingerabdrücken hinterlässt ein Einbrecher in Coburg etwas eher Ungewöhnliches. Die Polizei ermittelt in einem kuriosen Fall.
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern
Der Storch gilt als Zugvogel, der den Winter in Afrika verbringt. Doch immer mehr Tiere verbringen diese Zeit mittlerweile in Bayern - trotz der Kälte. Dafür gibt es …
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern
So oft kracht es in Bayern: Alle 33 Minuten verunglückt ein Radfahrer
Eine Unachtsamkeit reicht meist für einen bösen Unfall aus. Bei Zusammenstößen mit Autos und Bussen ziehen Fahrradfahrer immer den Kürzeren, jedoch scheint sich das noch …
So oft kracht es in Bayern: Alle 33 Minuten verunglückt ein Radfahrer
Fünf Tipps zum Wochenende: Filme, krumme Krapfen und der Sternenhimmel
Zumindest teilweise wird die Sonne sich am Wochenende in Bayern blicken lassen. Für alle, die den goldenen Herbst für einen Ausflug nutzen möchten, haben wir einige …
Fünf Tipps zum Wochenende: Filme, krumme Krapfen und der Sternenhimmel

Kommentare