Tarifstreit im Nahverkehr: Neues Angebot der Arbeitgeber

Nürnberg - 1,6 Prozent mehr Lohn ab November: So lautet das neue Angebot der Arbeitgeber an die DBB-Tarifunion. Außerdem bieten die Arbeitgeber weitere Vergütungen an.

Nach wochenlanger Verhandlungspause kommt wieder Bewegung in den Tarifkonflikt des bayerischen Nahverkehrs. Die Arbeitgeber beschlossen am Freitag ein “modifiziertes Angebot“, wie der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitgeber wollten sich umgehend um einen Verhandlungstermin mit der DBB-Tarifunion bemühen, die stellvertretend für die Gewerkschaft GdL mit dem KAV verhandelt.

So sollen die Gehälter und die Schichtzulagen der Nahverkehrs- Beschäftigten vom 1. November an um 1,6 Prozent angehoben werden. Eine weitere Erhöhung um 1,9 Prozent sei zum 1. April 2011 geplant, heißt es in einem KAV-Eckpunktepapier. Im November 2010 sollen die Beschäftigten zudem eine Einmalzahlung von 120 Euro erhalten. Der Zusatzurlaub für Nachtarbeit solle neu strukturiert werden.

Der neue Tarifvertrag soll nach Arbeitgeber-Vorstellung bis zum 31. Mai 2012 gelten. Die Arbeitgeber hätten sich zu dem neuen Angebot entschlossen, “nachdem ja nun einige Zeit ins Land gezogen ist“, sagte KAV- Geschäftsführer Armin Augat. Er räumte zugleich ein, dass in einem Kernpunkt der Gewerkschaftsforderungen, einem finanziellen Ausgleich für sogenannte geteilte Dienste von Straßenbahn- und U-Bahnfahrern, Arbeitgeber-Zugeständnisse nicht möglich seien. “Diese Position ist bei uns unverhandelbar, weil das wirtschaftlich nicht umsetzbar ist“, sagte Augat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare