+
Ein Feuerwehrbeamter auf dem Weg in die verrauchte Wohnung.

Bischofswiesen

Angebranntes Ostermahl löst Feuerwehreinsatz aus

Bischofswiesen - Am Ostersonntagmittag mussten Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in Bischofswiesen ausrücken, der sich bei der ersten Lageerkundung vor Ort dann als angebranntes Essen entpuppte.

Die Feuerwehr hatte die Lage schnell unter Kontrolle; dennoch gab es drei betroffene Bewohner, die vom Roten Kreuz auf eine mögliche Rauchgasvergiftung hin untersucht werden mussten. Eine 47-Jährige wurde zur weiteren Beobachtung in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht.

Die Bewohner hatten einen Notruf abgesetzt, woraufhin um 11.37 Uhr die Integrierte Leitstelle Traunstein die Freiwilligen Feuerwehren Bischofswiesen und Berchtesgaden sowie das Rote Kreuz mit zunächst einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst in ein Wohngebiet in Bischofswiesen schickte.

Die Feuerwehr erkundete unter Atemschutz die verrauchte Wohnung, entfernte das angebrannte Essen und belüftete das Haus mit einem Ventilator.

Die Feuerwehr Bischofswiesen war mit 40 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz, die Feuerwehr Berchtesgaden mit zwölf Mann und drei Fahrzeugen, darunter auch die Drehleiter. Gegen 12.15 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken und mit ihren Familien das Osterfest feiern.

pm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare