+
Bei dem Unfall kam eine Frau ums Leben.

Unfall bei Teisendorf

Mit Laster kollidiert: Frau stirbt

Anger/Teisendorf – Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße 2103 zwischen Anger und Teisendorf bei Mayerhofen eine Autofahrerin um Leben gekommen.

Ersten Informationen zufolge war die Frau aus bisher nicht geklärter Ursache mit ihrem Fiat Panda auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Laster zusammengestoßen; der Lkw-Fahrer kam nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mit leichteren Verletzungen davon.

Die Leitstelle Traunstein schickte gegen 14.10 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Anger, Teisendorf und Piding sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und dem Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ zum Unfallort. Beamte der Reichenhaller Polizei nehmen den genauen Unfallhergang auf; die Staatsstraße 2103 ist derzeit zwischen der Einmündung in die B304 und der Abzweigung nach Vachenlueg komplett gesperrt, wobei die Feuerwehr den restlichen Verkehr umleitet. Ein Sachverständiger kommt an die Einsatzstelle, um ein Gutachten zur genauen Unfallursache zu erstellen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion