Täter in Untersuchungshaft

Angestellter verhindert Überfall auf Spielhalle

Ein 47-Jähriger wollte in Würzburg eine Spielhalle ausrauben. Der Angestellte ließ sich, dank seines ehemaligen Berufs, nicht von der Waffe des Täters abschrecken und entriss sie ihm.

Würzburg - Ein Angestellter hat einen bewaffneten 47-Jährigen daran gehindert, eine Würzburger Spielhalle in der Nacht zu Mittwoch zu überfallen. Der Tatverdächtige soll den 35-jährigen Angestellten mit vorgehaltener Waffe dazu aufgefordert haben, zur Kasse zu gehen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Würzburg am Donnerstag mitteilten. Der Angestellte, ein ehemaliger US-Soldat, konnte dem Tatverdächtigen nach ersten Erkenntnissen die Waffe entreißen, ihn überwältigen und an die Polizei übergeben. Die nahm den 47-Jährigen fest. Inzwischen sitzt der Mann wegen dringenden Verdachts der versuchten schweren räuberischen Erpressung in Untersuchungshaft. Die bei der Tat verwendete Waffe stellte sich als ungeladener Schreckschussrevolver heraus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 

Kommentare