Kinder informierten die Schulleitung

Schussdrohungen an unterfränkischer Schule: Verdächtiger festgenommen

Ein Mann soll einen Angriff mit Schusswaffen auf die Mittelschule in Arnstein geplant haben. Die Polizei nahm den Verdächtigen vorläufig fest.

Arnstein - Nach Drohungen gegen eine Schule in Unterfranken ist ein Mann festgenommen worden. Der 33-Jährige soll in Gegenwart mehrerer Kinder den Eindruck erweckt haben, er plane einen Angriff mit Schusswaffen auf die Mittelschule in Arnstein (Landkreis Main-Spessart), sagte ein Polizeisprecher am Freitag. So habe er sich am Mittwochabend in seinem Bekanntenkreis über die Anzahl der Kinder an der Schule informiert und anschließend Drohungen ausgesprochen.

Die Schüler hätten am Donnerstag die Schulleitung informiert, die daraufhin die Polizei alarmierte. Noch am gleichen Tag wurde der polizeibekannte Mann ohne festen Wohnsitz festgenommen. Er sitzt seit Freitag in Untersuchungshaft. Für die Kinder bestand laut Polizei zu keiner Zeit eine Gefahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Das schwerkranke Baby Finn darf endlich das Augsburger Krankenhaus verlassen und nach Hause. Aber seine Eltern finden keine Pfleger für die 24-Stunden-Überwachung. …
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Menschliche Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben ersten Verdacht
Ein Hausbesitzer hat auf seinem Grundstück menschliche Knochen entdeckt. Diese scheinen schon einige Zeit unter der Erde zu liegen.
Menschliche Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben ersten Verdacht

Kommentare