Anhänger kippt um: Neun Kinder verletzt

Obing/Rosenheim - Eine zünftige Spazierfahrt auf einem Anhänger im Landkreis Traunstein ist für neun Schulkinder und zwei Lehrerinnen im Krankenhaus zu Ende gegangen.

Eine Klasse der Montessorischule aus Inning a. Ammersee war bei einem Aufenthalt im Schullandheim zu einer Traktorfahrt in Obing (Landkreis Traunstein) aufgebrochen. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kippte der Anhänger um. Einige der 22 Schüler im Alter zwischen sieben und zehn Jahren konnten sich noch durch einen Sprung von der Ladefläche in Sicherheit bringen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim am Freitag mitteilte. Acht Kinder erlitten jedoch Prellungen und Abschürfungen, ein Bub brach sich den Arm.

Eine der beiden ebenfalls verletzten Lehrerinnen wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die anderen Verletzten kamen mit Rettungswagen ins Trostberger Krankenhaus. Gegen den 69 Jahre alten Traktorfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Auch die beiden Lehrerinnen bekommen Ärger. Sie hätten laut Polizei wissen müssen, dass die Fahrt auf der Ladefläche eines Anhängers verboten ist. Das Rote Kreuz war mit zwei Notärzten und 16 Sanitätern im Einsatz. Zur Betreuung der Kinder wurde das Kriseninterventionsteam des Malteser Hilfsdienstes angefordert. Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag, wurde aber erst tags darauf mitgeteilt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare