Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Füssener Torso-Fall: Anklage wegen Mord

Füssen/Kempten - Nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau in Füssen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen deren Lebensgefährten wegen Mordes erhoben. Der 27-Jährige wird verdächtigt, im August 2008 die Frau im Streit erwürgt und anschließend in der Badewanne der gemeinsamen Wohnung zersägt zu haben, teilte die Behörde mit.

Die Staatsanwaltschaft vermutet als Motiv für die Bluttat die Trennung der aus Thailand stammenden 23-jährigen Frau von ihrem Lebensgefährten, die dieser nicht akzeptieren wollte. Der geständige mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Der Termin für den Prozess vor dem Kemptener Landgericht steht noch nicht fest.

Ein Pilzsammler hatte im Sommer vergangenen Jahres die in einem Plastiksack verpackte Leiche der Frau ohne Kopf und Gliedmaßen in einem Wald nahe Füssen gefunden. Die Polizei hatte daraufhin eine Sonderkommission eingerichtet, die alle möglichen Spuren und Hinweise überprüfte. Zeitweise waren bis zu 120 Beamte im Einsatz. Auf die entscheidende Spur kamen die Ermittler drei Tage nach dem Fund des Leichentorsos durch Hinweise des Ausbildungsbetriebes der jungen Frau und durch eine Vermisstenanzeige ihrer in Rheinland-Pfalz lebenden Großmutter.

Nach der Festnahme des Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung führte dieser die Polizisten zu den übrigen Leichenteilen. An vier unterschiedlichen Stellen rund um Füssen und Schwangau hatte er die in Müllsäcke gehüllten Beine, Arme und den Kopf der Leiche versteckt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare