+
Die Vorwürfe gegen einen Mediziner aus Bayreuth sind erschütternd. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben.

Ist dieser Arzt hoch kriminell?

Schreckliche Vorwürfe gegen Mediziner aus Bayreuth

Hof - Offenbar war der Arzt hoch kriminell: Die Staatsanwaltschaft Hof hat Anklage gegen einen Mediziner aus Bayreuth erhoben. Die List der Vorwürfe sind erschütternd - und lang.

Die Staatsanwaltschaft Hof hat Anklage gegen einen Mediziner aus Bayreuth erhoben, dem sie unter anderem Verstöße gegen das Embryonenschutzgesetz vorwirft. Die weiteren Vorwürfe lautenSteuerhinterziehung, gewerbsmäßiger Betrug, Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung und Verstöße gegen das Transplantationsgesetz.

Der Arzt sitzt seit Januar in Untersuchungshaft, damals hatte es eine große Durchsuchungsaktion in seiner Praxis gegeben. Um welche Verstöße gegen das Embryonenschutzgesetz es sich handelte, sagte die Staatsanwaltschaft am Montag nicht, da sie mit den mutmaßlichen Steuerstraftaten zusammenhingen. Und hier müsse man das Steuergeheimnis wahren, sagte ein Sprecher.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Deutscher Wetterdienst verschärft Kälte-Warnung
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Deutscher Wetterdienst verschärft Kälte-Warnung
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare