Josef Schäch

Anklage gegen Landrat Schäch wegen Untreue

Wolnzach - Die Staatsanwaltschaft München II hat gegen den Ex-Bürgermeister von Wolnzach, Josef Schäch, Anklage wegen Untreue erhoben.

Der 62-Jährige (Freie Wähler) ist Landrat im Kreis Pfaffenhofen, die Amtsgeschäfte führt aktuell aber sein Stellvertreter. Schäch wird zusammen mit dem ehemaligen Kämmerer (42) der Marktgemeinde angeklagt. Dieser soll auf Gemeindekosten und mit Wissen des Bürgermeisters zwei Autos teilfinanziert und einen Fernseher für sich privat gekauft haben. Kosten: 31 000 Euro. Schäch habe die Bezahlung der Rechnungen veranlasst – seinen Aussagen zufolge allerdings ohne Kenntnis der wahren Umstände. Außerdem sollen die beiden 2007 und 2008 für Wolnzach zwei Kassenkredite zu je zwei Millionen Euro aufgenommen haben, obwohl die zulässige Höchstgrenze für die Aufnahme von Krediten überschritten war. Der Marktgemeinde Wolnzach entstand dadurch ein Schaden von etwa 180 000 Euro. Der Ex-Kämmerer hat gestanden, seine Rechnungen mit öffentlichen Geldern bezahlt zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare