Anklage gegen Leas Mutter erhoben

Weiden - Vier Monate nach dem Tod der zweijährigen Lea aus dem oberpfälzischen Tirschenreuth hat die Staatsanwaltschaft in Weiden Anklage gegen die 21-jährige Mutter erhoben.

Den genauen Vorwurf wollte Oberstaatsanwalt Gerd Schäfer am Mittwoch nicht nennen. Die Anklage müsse zuerst dem Verteidiger der Frau vorgelegt werden, erklärte er auf Anfrage.

Lesen Sie auch:

Verhungerte Lea: Rätsel um Motiv der Mutter

Lea starb am 27. März an den Folgen einer Lungenentzündung. Sie war stark unterernährt und ausgetrocknet und wog zuletzt deutlich unter zehn Kilogramm. Die vom Vater des Kindes getrennt lebende Mutter hatte das Mädchen leblos in seinem Bett gefunden. Sie sitzt seither wegen des Verdachts der schweren Misshandlung von Schutzbefohlenen sowie Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht in Untersuchungshaft.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus

Kommentare