Anklage gegen Nürnberger U-Bahn-Schläger

Er soll der rechten Szene angehören und einen Linken brutal zusammengeschlagen haben: Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen versuchten Totschlags gegen den mutmaßlichen Nürnberger U-Bahn-Schläger erhoben.

Die Behörde wirft dem 24 Jahre alten Schüler nach Angaben vom Montag außerdem gefährliche Körperverletzung vor. Der Mann, der der rechten Szene zugerechnet wird, steht im Verdacht, im April einen 17 Jahre alten Jugendlichen in einer Nürnberger U-Bahn lebensgefährlich verletzt zu haben.

Das Opfer fiel ins Koma. Sollte es zum Prozess kommen, will die Staatsanwaltschaft 25 Zeugen aufbieten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen

Kommentare