+
Joachim Wolbergs: Dem SPD-Mann werden Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Verstöße gegen das Parteiengesetz vorgeworfen. 

Bestechlichkeit, Vorteilsannahme, Verstöße gegen Parteiengesetz

Anklage gegen suspendierten Regensburger OB Wolbergs

Die Ermittlungen gegen Joachim Wolbergs sind abgeschlossen, nun hat die Staatsanwaltschaft den SPD-Politiker angeklagt. 

Regensburg - Nach umfangreichen Ermittlungen zum Regensburger Korruptionsskandal hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den inzwischen suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) erhoben. Ihm würden Bestechlichkeit in zwei Fällen, Vorteilsannahme und Verstöße gegen das Parteiengesetz vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Regensburg am Donnerstag mit.

Was andere Parteien zum Fall Wolbergs sagen.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Sie wollte eigentlich nur ausparken. Doch dabei ist bei einer 78 Jahre alten Autofahrerin in Breitengüssbach im Landkreis Bamberg so einiges schief gelaufen.
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an

Kommentare