Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Mord im Jobcenter

Anklage fordert zwölfeinhalb Jahre Freiheitsstrafe

Ansbach - Im Prozess um den tödlichen Messerangriff im Jobcenter von Rothenburg ob der Tauber hat die Anklage eine Freiheitsstrafe von zwölfeinhalb Jahren wegen Mordes gefordert.

Die Verteidigung dagegen sah in der Tat lediglich einen Totschlag und plädierte am Mittwoch vor dem Landgericht Ansbach dafür, eine Strafe von siebeneinhalb Jahren für den 29 Jahre alten Angeklagten zu verhängen. Beide Seiten waren sich einig darin, dass der Mann nicht ins Gefängnis kommen, sondern in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden soll. Er leidet laut Diagnose eines psychiatrischen Sachverständigen unter einer schizophrenen Psychose.

Der Staatsanwalt sagte, das Opfer, ein 61 Jahre alter Psychologe, sei dem Angriff des Angeklagten „schutzlos ausgeliefert“ gewesen. Er habe nicht mit der Attacke rechnen können. Motiv des 29-Jährigen sei „Rache und Verärgerung“ gewesen. Der Mann habe sich durch die vorangegangene psychologische Begutachtung gekränkt gefühlt und befürchtet, dass diese negative Konsequenzen für ihn haben werde.

Anfang Dezember 2014 soll der Angeklagte im Büro einer Jobvermittlerin mit einem kurz zuvor gekauften Küchenmesser auf den Psychologen eingestochen haben. Das Opfer starb kurze Zeit später aufgrund eines tödlichen Stichs ins Herz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare