+
Diese Frau soll Freunde zum Sex auf einem Grab angestiftet haben.

Störung der Totenruhe

Liebesakt auf einem Grabstein: Halloween-Party auf Friedhof läuft aus dem Ruder

Weil sie zwei Bekannte zum Liebesakt auf einem Friedhof animiert haben soll, ist eine 25-Jährige vor Gericht verurteilt worden.

Ansbach - Das Verfahren vor dem Amtsgericht Ansbach wegen Störung der Totenruhe und Sex auf dem Friedhof ist eingestellt worden. Die 25-jährige Beschuldigte nahm am Mittwoch ihren Einspruch gegen einen Strafbefehl in Höhe von 90 Tagessätzen zu je zehn Euro zurück. Die Staatsanwaltschaft hatte ihr vorgeworfen, in einer Nacht Ende Oktober 2017 zwei Bekannte zum Sex auf einem Grabstein auf dem Alten Friedhof in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) angestiftet zu haben.

Störung der Totenruhe auf Friedhof

Außerdem sollen die insgesamt zwei Frauen und drei Männer dabei laut Musik gehört, reichlich Alkohol getrunken und zwischen den Gräbern getanzt haben. Aus Eifersucht auf ihre damals 18-jährige Bekannte soll die Beschuldigte dann einen der Männer dazu angespornt haben, mit dieser auf einem Grab Geschlechtsverkehr auszuüben.

Video: Liebesakt auf dem Grabstein - 25-Jährige angeklagt

Offenbar wollten die Freunde auf dem Friedhof eine Art vorgezogene Halloween-Party feiern, die aus dem Ruder lief, wie Staatsanwältin Elke Beyer-Nießlein sagte. Die Sache flog auf, weil die 18-Jährige später den sechs Jahre älteren Mann der Vergewaltigung bezichtigte. Dieser Vorwurf konnte ihm aber nicht nachgewiesen werden. Allerdings akzeptierte der damals 24-Jährige einen Strafbefehl wegen Störung der Totenruhe in Höhe von 900 Euro.

Lesen Sie auch: "Schande!" - Junges Paar macht Verbotenes auf einer Gizeh-Pyramide

Auch interessant: Frau besucht Friedhof - am Grab bekommt sie einen riesigen Schreck

mm/lby

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Männer eingeschlossen
Ein Kleinlaster kam auf der Staatsstraße 2044 bei Schrobenhausen auf die Gegenfahrbahn - und krachte frontal in einen Mercedes. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Männer eingeschlossen
Sie liebten sich schon vor 70 Jahren und durften nicht zusammen sein: Happy End mit 94
Ruhpolding: Die Liebesgeschichte von Gisela Först und Sepp Wolfgruber hat definitiv Hollywood-Potenzial. Sie verliebten sich bereits vor 70 Jahren, doch erst jetzt sind …
Sie liebten sich schon vor 70 Jahren und durften nicht zusammen sein: Happy End mit 94
Brutale Attacke mit Messer: Mann sticht Freund in den Kopf - Polizei schlägt zu
Im oberfränkischen Bayreuth kam es am Freitagabend zu einer brutalen Attacke. Ein Mann stach dabei seinen Kontrahenten mit einem Messer völlig unvermittelt in den Kopf.
Brutale Attacke mit Messer: Mann sticht Freund in den Kopf - Polizei schlägt zu
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für Fahrt mit SUV
Mitten in der Nacht gerät eine 15-Jährige in eine Verkehrskontrolle - mit einem 300-PS-starken SUV. Der Teenager hat eine sehr merkwürdige Erklärung für ihre Fahrt.
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für Fahrt mit SUV

Kommentare