Anschlag auf ICE mit Einkaufswagen

Neu-Ulm  - Die 130 Passagiere des ICE von München nach Ulm hatten Glück. Unbekannte haben einen schweren Einkaufswagen die Treppen im Bahnhof Neu-Ulm hinunter auf die Gleise gestoßen.

Der ICE kam um 6.41 Uhr von München aus am Neu Ulmer Bahnhof an, als der schwere Spezialeinkaufswagen von den Treppen aus direkt auf die Gleise raste. Der Schnellzug überollte den Einkaufswagen, der sich mit einem Waggon verkeilte.

Der Zugführer leitete sofort eine Vollbremsung ein. Nach Angaben der Bundespolizei wurde keiner der 130 Passagiere bei dem Vorfall verletzt. Um einen harmlosen Scherz handelt es sich bei diesem Vorfall dennoch nicht. Der Zug hätte entgleisen oder gar wartende Reisende mit auf die Gleise stoßen können.

Zudem entstand am Zug ein hoher Sachschaden, der nach Angaben der Bundespolizei wohl mehrere Tausend Euro betragen wird. Gegen die Täter wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Zeugenaufruf:

Für Hinweise hat die Bahn AG laut Polizei eine Belohnung ausgesetzt. Die Bundespolizei bittet Zeugen, sich bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer

Kommentare