+
Immer mehr Kinder werden in einer Tageseinrichtung betreut.

Anstieg in Bayern

Immer mehr Unter-Dreijährige in Tageseinrichtungen - Wo es am meisten sind

Die Zahl der Kinder in Tageseinrichtungen steigt. Wo die meisten Kinder in der Tagespflege sind, lesen Sie hier:

Fürth - Jedes vierte Kind unter drei Jahren in Bayern wird in einer Tageseinrichtung oder der Tagespflege betreut. Die Zahl stieg um 3,1 Prozent auf 559.275 im vergangenen Jahr, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Fürth mitteilte. 

Die Betreuungsquote sei von gut zehn Prozent im Jahr 2007 auf mehr als ein Viertel (27,4 Prozent) geklettert. 

Die höchste Betreuungsquote im Landkreis München

Die höchste Quote hatte im vergangenen Jahr (Stichtag 1. März) der Landkreis München mit 42,1 Prozent der Unter-Dreijährigen. Mit 13,7 Prozent ist sie im Landkreis Berchtesgadener Land am niedrigsten

Lesen Sie dazu auch: Mehr Ganztag und Betreuung: So soll Bayern familienfreundlicher werden

Der Anstieg bei den Unter-Dreijährigen in der Kindertagesbetreuung lag zuletzt mit 2,9 Prozent auf 548.822 Kinder deutlich unter dem Plus bei Kindern in der öffentlich geförderten Tagespflege: Hier betrug der Zuwachs im Vergleich zu 2016 sogar 12,7 Prozent auf 10.453 Kinder. Im März 2017 gab es in Bayern 9.359 Kindertageseinrichtungen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare