+

Antoniberg: 18-Jähriger verursacht spektakulären Unfall

Bad Reichenhall/Karlstein - 80.000 Euro Schaden sind bei einem Unfall am Antoniberg entstanden: Ein 18-Jähriger kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte in zwei weitere Pkw.

Ein 18-Jähriger aus Weißbach an der Alpenstraße war am Mittwoch gegen 20.30 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der Staatsstraße 2101 in Richtung Bad Reichenhall unterwegs. Auf der abschüssigen kurvenreichen Strecke kam er in einer Rechtskurve nach dem Antonibergtunnel auf die linke Fahrbahn ab.

Ihm entgegen kam der Suzuki einer 27-jährigen Österreicherin. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß frontal mit dem Opel zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlugen sich der Opel und der Suzuki, wobei letzterer schließlich auf dem Dach liegen blieb.

Antoniberg: Spektakulärer Unfall

Antoniberg: Spektakulärer Unfall

Der Corsa des Weißbachers schleuderte weiter die Straße entlang und prallte gegen die rechte Front eines Audi Q5, der mit einer dreiköpfigen Familie aus dem Pinzgau besetzt war. Der Corsa kam erst nach weiteren 20 Metern zum stehen und blieb schwer beschädigt auf dem Dach liegen.

Die Leitstelle Traunstein alarmierte gegen 20.30 Uhr das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und den Reichenhaller Notarzt sowie die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall mit ihrem Löschzug Karlstein. Alle rückten sofort zum Unfallort aus. 

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatten sich bereits alle Insassen aus den schwer beschädigten Autos befreit. Der 18-jährige Unfallverursacher und die Familie aus dem Pinzgau waren nach erster Einschätzung mit dem Schrecken davongekommen. Die 15-jährige Freundin und Beifahrerin des Weißbachers und die 27-jährige Österreicherin mussten von einem Notarzt versorgt werden und kamen mit leichten Verletzungen in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Die Staatsstraße 2101 war während der Rettungs- und Bergearbeiten etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Insgeamt waren 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall mit fünf Fahrzeugen vor Ort. Sie sicherten die Unfallstelle ab, reinigten die Fahrbahn und leiteten den restlichen Verkehr bis 22.15 Uhr großräumig über den Weinkaser und die B21 um. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf.

An allen beteiligten Autos entstand Totalschaden in Höhe von rund 80.000 Euro.

BRK-BGL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare