Anwohner meldeten Schüsse

Mann verschanzt sich: Großeinsatz in Nürnberg

In Nürnberg hatte die Polizei am Freitagnachmittag bei einem Großeinsatz einen Teil des Wohngebiets Langwasser abgeriegelt. Dort hatte sich ein Mann in einem Wohnhaus verschanzt.

Nürnberg - Anwohner hatten der Polizei von „Schussgeräuschen“ berichtet. Die Polizei bestätigte gegenüber den „Nürnberger Nachrichten“, dass sich in einem Wohnhaus in der Max-Brod-Straße ein Mann verschanzt hielt. "Er ist möglicherweise bewaffnet und hat sich bereits am Fenster gezeigt", so ein Sprecher. 

Spezialkräfte umstellten das Wohnhaus und stürmten dann die Wohnung. Drei Menschen wurden festgenommen, bei der Stürmung gab es keine Verletzte. Der Einsatz in der Max-Brod-Straße sei damit beendet, hieß es via Twitter.

Die Polizei bittet Anwohner, den Bereich weiträumig zu meiden. 

mab

Rubriklistenbild: © Symboldbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare