Wildschweine erschossen: Tierschützer zeigen Polizei an

Würzburg - Nach dem Abschuss von 13 Wildschweinen durch die Polizei hat eine Tierschutzorganisation in Würzburg Strafanzeige gegen die verantwortlichen Polizisten gestellt.

Lesen Sie dazu:

Wildschweine flüchten in Garage - Alle erschossen

Oberstaatsanwalt Erik Ohlenschlager bestätigte am Mittwoch, dass die Anzeige bei der Justiz eingegangen sei.

Der "Arbeitskreis humaner Tierschutz" sieht einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, da Tiere nicht ohne vernünftigen Grund getötet werden dürften. Die Polizei hatte die Wildschweinrotte erschossen, nachdem diese sich auf der Flucht vor Jägern in Höchberg bei Würzburg in eine Garage geflüchtet hatte und den Unterschlupf nicht mehr verlassen wollte.

Für die Tierschützer erklärte Rechtsanwalt Domninik Storr, es hätte völlig genügt, die Garage nach Eintritt der Dunkelheit wieder zu öffnen. Dann hätten die Tiere in den Wald zurückkehren können, ohne dass irgendjemand Schaden genommen hätte. Stattdessen habe es "eine gnadenlose Hinrichtung durch die Polizei" gegeben, hieß es in der Mitteilung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare