Einbruch inszeniert

Aprilscherz löst Polizei-Einsatz aus

Bad Kissingen - Mit einer Schaufensterpuppe hatte ein Tankstellen-Mitarbeiter einen Aprilscherz inszeniert. Die Polizei rückte an. Nun muss er mit einer Anzeige rechnen.

Als Aprilscherz für seinen Chef hat ein Tankstellen-Mitarbeiter mit einer Puppe einen Einbruch inszeniert - und muss nun möglicherweise mit einer Anzeige rechnen. Als der Pächter die Tankstelle in Bad Kissingen am frühen Dienstagmorgen aufschloss, sah er im Innenraum Flaschen am Boden liegen und entdeckte einen vermeintlichen Einbrecher.

Herbeigerufene Polizisten hätten dann bemerkt, dass es sich um eine Schaufensterpuppe handelte, teilte die Polizei mit. Ein Mitarbeiter habe sie platziert und auch für die passende Unordnung gesorgt. Die Ermittler prüften nun ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare