+
Frühlingswetter erwartet uns frühestens am Montag.

Erst Schnee, dann Frühling?

München - Bis Ende der Woche begleitet uns freundliches Wetter, ab Donnerstag kann es aber wieder schneien. Doch dann kommt wohl endlich der Frühling:

Über Aprilwetter dürfen wir uns heuer schon Anfang März "freuen": Während es am Montag noch regnerisch war, soll es bis Mittwoch etwas besser werden: Für den Großraum München verspricht Michael Klein, Meteorolge bei donnerwetter.de, ruhiges, am Mittwoch auch freundliches Wetter ohne Regen. Die Temperaturen könnten tagsüber auch mal an der 10 Grad-Marke kratzen, erklärt der Meteorologe. Nachts bleibts frostig.

Schnee aber Donnerstag

Der "Knick" erwartet uns laut Klein dann am Donnerstag: Die Temperaturen sinken wieder auf rund vier Grad, der Regen wird meist wieder zu Schnee. In den Nächten müssen wir uns auf Frost gefasst machen.

Aber Klein hat auch eine gute Nachricht: Zum Start der neuen Woche wird es wieder schöner: Ein kleines Hochdruckgebiet sei auf dem Anmarsch. Es sei noch nicht 100-prozentig sicher, aber: Das könnte schon der Durchbruch für den Frühling sein!

fa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 

Kommentare